Posts Tagged ‘Neuerscheinung’

UNTERSTÜTZUNG IM FÖRDERUNGSDSCHUNGEL

Dienstag, Juli 15th, 2014

FÖRDERATLAS KMU AUSTRIA: Aktueller Report liefert strategisches Know-how für die Initiierung und Einreichung von Forschungsangeboten für KMU.

Österreichischen Unternehmen steht eine sehr breite Palette an gut dotierten F&E bezogenen Förderungen offen – ein Potential, das jedoch gerade von KMU noch wenig bis gar nicht erkannt und genutzt wird. Innovative Ideen, die häufig in KMU entstehen, bleiben oft nur Ideen, wenn neben dem Tagesgeschäft die Ressourcen  fehlen, sie in konkrete Projekte überzuführen. Alleine die Orientierung im weiten Feld lokaler, nationaler und internationaler Programme, Förderschienen und Innovationsförderungen bringt bereits einen wesentlichen Aufwand mit sich.

Der KMU Förderatlas setzt an diesem Punkt an. Die Produktlinie von INSET bietet KMU eine aktuelle Informations- und Entscheidungsgrundlage in allen Phasen eines Projektzyklus. Der Report liefert Tipps und praktische Empfehlungen für den gesamten Prozess von der Strategieentwicklung über die Antragsstellung bis zur Projektabwicklung. Dies beinhaltet Ratschläge zur Evaluierung des F&E Profils, Empfehlungen zur Akquisition eines Konsortiums sowie zum Verfassen von Forschungsanträgen. Zusätzlich wurden 15 empfohlene Fördertöpfe und Programme übersichtlich aufbereitet, sodass sofort entschieden kann, welcher Fördertopf für  das eigene KMU von Interesse ist.  Darüber hinaus bietet INSET als erfahrener Projektkoordinator ergänzende ExpertInnen-Workshops zu sämtlichen Bereichen der Forschungsförderung und Projektabwicklung an.

Der KMU Förderatlas richtet sich an KMU insbesondere aus IKT-nahen Branchen, die Interesse daran haben, durch Forschungsförderung Mittel zu akquirieren, ihre innovativen Ideen in verwertbaren Projekten umzusetzen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Nähere Informationen unter www.inset-advisory.com/shop

Rückfragehinweis:
Mag. Elisabeth Marschoun
Business Development Management

INSET Resarch & Advisory GmbH
Brucknerstraße 2/2, A-1040 Wien

M: +43 664 24 56158
E: elisabeth.marschoun@inset-advisory.com

Bedenken vor Public Cloud Diensten bei KMU vorherrschend

Mittwoch, Mai 14th, 2014

CLOUD MONITOR KMU AUSTRIA: Aktuelle Studie liefert Standortbestimmung des Cloud-Marktes bei österreichischen Klein- und Mittelunternehmen (KMU)

Neben dem Consultinggeschäft für Großkunden bietet das Wiener Marktforschungs- und Beratungsunternehmen INSET mit seinem neu geschaffenen Geschäftsbereich „Research Products“ ab sofort unabhängige Marktstudien und Technologieanalysen, die speziell auf die Anforderungen von Entscheidern in KMU zugeschnitten sind. Als Kooperationspartner wurde GfK Austria gewonnen. Das Produktportfolio wird bis Herbst von aktuell acht Produkten auf über 20 Produkte anwachsen. Dabei wird vor allem das Themenspektrum rund um die „Digital Transformation“ abgedeckt. Neben Studien und Analysen zu Cloud, Mobility, Social Media, Modern Workplace und Big Data sollen auch spezielle Branchenstudien zu E-Health, Smart Home, Digital Retail oder Gemeinde 2.0 angeboten werden. Je nachdem, wer die Zielgruppe einer Studie ist, wird auch die dahinter liegende Methodik gewählt. Unterschieden wird zwischen der Befragung von Business-Entscheidern (B2B markets), der Befragung von Konsumenten (Consumer Trends) sowie zwischen Desktop-basierenden Spezialanalysen. Zusätzlich bietet INSET individuelle Zusatzleistungen in Form von Workshops, Trainings oder Detailanalysen.

Topaktuelle Ergebnisse liefert die soeben in Kooperation mit GfK Austria fertig gestellte Marktstudie CLOUD MONITOR KMU AUSTRIA. Die Studie untersuchte den aktuellen Einsatz, die Zufriedenheit und geplante Investitionen in differenzierte Cloud Solutions aus Sicht der Entscheider in österreichischen Klein- und Mittelbetrieben. Befragt wurden 250 Unternehmen von 1-250 Mitarbeiter, also dem Größensegment, das aus Sicht von IT- und Telekomanbietern das größte Marktpotential darstellt.
Die Ergebnisse zeigen noch große Zurückhaltung beim Thema Cloud. Wie Schaubild 1 zeigt, wird die derzeitige Nutzung von IT Services von lokal installierten Softwareanwendungen dominiert, die wenigsten Betriebe nutzen Services aus der Public Cloud.

Schaubild 1

Security Solutions werden beispielsweise von insgesamt 68% genutzt, jedoch beanspruchen nur 3% der Befragten dieses Service über die Public Cloud, eine ähnliche Tendenz zeigt sich im Bereich Daten Backup. Ein umgekehrter Trend zeigt sich einzig im Bereich der Collaboration Solutions, hier überwiegt mit allerdings nur 3% die Nutzung mit Hilfe der Public Cloud. Insgesamt wurden 18 verschiedene Solution Themen im Zuge der Studie erhoben.

Schaubild 2

Der geringe Einsatzgrad von Public Cloud-Diensten ist, wie in Schaubild 2 ersichtlich, unter anderem auf die Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit zurückzuführen, immerhin 35% geben dies als Grund an. Ebenso groß ist Anzahl der Firmen, die derzeit keinen Bedarf darin sehen, in eine Cloud Solution zu investieren. Als weiteren wichtigen Grund gegen die Verwendung von Cloud Diensten ist die Ablehnung des Managements zu nennen.

Der kurze Auszug aus dem Gesamtreport zeigt eine deutliche Tendenz: IT-Services aus der Public Cloud werden im KMU Segment aufgrund von Bedenken in Bezug auf die Datensicherheit, Bedarf und Ablehnung des Managements noch kaum genutzt. IT- und Telekomanbieter müssen noch viel an Überzeugungsarbeit leisten, um den attraktiven Markt der KMU von Cloud Diensten zu überzeugen.

Nähere Informationen unter www.inset-advisory.com/shop

 

Rückfragehinweis:
Mag. Elisabeth Marschoun
Business Development Management

INSET Resarch & Advisory GmbH
Brucknerstraße 2/2, A-1040 Wien

M: +43 664 24 56158
E: elisabeth.marschoun@inset-advisory.com